Meet Neos Hamburg 2015 – Recap

Bildschirmfoto 2015-09-06 um 14.05.52

Am 03.09.2015 fand die erste „Meet Neos“ Konferenz in Hamburg statt. Die Veranstaltung stand ganz unter dem Motto „Das „Next Generation CMS“ 1 Tag live zum Anfassen, Kennenlernen und Fachsimpeln“. Und so war das Zielpublikum auch strukturiert: Neben einigen Mitgliedern aus dem Neos Core Team und Agenturvertretern waren mit 60% Endkunden die Haupt-Zielgruppe. Einige davon hatten Neos noch nie live im Einsatz gesehen oder bisher nur davon gehört und konnten sich nun einen Eindruck über machen.

Location

Der Veranstalter – die Agentur sitegeist – wählte als Lokation treffsicher das Edelfettwerk, eine Location in der sonst elektronische Musik von Progressive bis Techno aufgelegt wird. Bestuhlt bot die stylische Lokation dann auch genug Platz für die ca. 60 Teilnehmer. Im hinteren Bereich der Halle gab es – etwas abgetrennt – die Möglichkeit sich an drei Rechnern mit den Spezialisten zusammen Neos Projekte ausführlich zu betrachten und auch das Backend kennenzulernen.

IMG_4150

Sessions

Der Sessionplan war wie folgt aufgebaut:

  • 10:00 Uhr | Opening 
    Sven Ditz (Geschäftsführer sitegeist) eröffnet die Konferenz
  • 10:15 Uhr | Keynote
    Robert Lemke (Geschäftsführer Flownative) blickt in die Anfänge von Neos zurück
  • 11:00 Uhr | Das Neos Projekt – Hintergründe und Zukunftspläne
    Robert Lemke und Tobias Gruber (Geschäftsführer Sandstorm Media) erläutern wie das Neos Projekt derzeit strukturiert ist und was man in Zukunft plant.
  • 12:15 Uhr | Content Commerce  – The next big thing!
    Josef Willkommer erklärt den Begriff Content Commerce und wie dieser im E-Commerce – speziell in der Kombination Neos/Magento realisiert wird
  • 13:00 Uhr | Lunchbreak
    Es gab leckere vegane Burger und Currywurst von Vince Vegan
  • 14:00 Uhr | Power-Cases I
    Es gab viele Cases-Studies zu sehen, z.B. Anita, Departures International, Centurion MagazinH-Hotels, u.v.a.m.
  • 15:00 Uhr | Content-driven Applications
    Christopher Hlubek präsentiert einen Weg, wie mit Hilfe von Flow und Neos aus einfachen Websites komplexe Webapplikationen werden können
  • 16:15 Uhr | Power-Cases II
    Es gab viele Cases-Studies zu sehen, z.B. AnitaDepartures InternationalCenturion Magazin, H-Hotels, u.v.a.m.
  • 17:00 Uhr | Jetzt aber Neos! Wie schon das erste Projekt klappt.
    Karsten Dambekalns (Geschäftsführer Flownative) zeigt, wie man das erste Neos Projekt trotz eventueller Widrigkeiten zum Erfolg verhilft
  • 17:45 Uhr | Closing

Funding

Robert Lemke hat sich auf der Veranstaltung noch einmal klar gegen eine Stukturierung des Neos-Projekts durch eine Foundation oder einen Verein ausgesprochen. Dies würde nur zu „unnötigem“ Overhead führen. Allerdings muss trotzdem ein Hauptproblem gelöst werden und zwar das der Finanzierung. Denn diese muss professionalisiert und transparent gestaltet werden. Zudem muss der Mehrwert klar herausgearbeitet werden, denn wenn man mehrere 100 EUR oder gar mehrere 1000 EUR im Jahr spenden will, muss man als Geldgeber klar erkennen, wofür dieses Geld verwendet wird.

So wurde die Agentur „Sandstorm Media“ dazu auserkoren, sämtliche Zahlungen entgegen zu nehmen und diese an das Neos Projekt weiterzureichen. Dafür gibt es in Kürze sogenannte „Longtime Supporter Badges“. Diese gibt es in den Ausführungen Bronze (50 EUR/Monat), Silber (100 EUR/Monat) und Gold (200 EUR/Monat). Daneben soll es auch auch One-Time-Badges für eine einmalige finanzielle Unterstützung geben.

Alle gezahlten Beiträge sollen transparent und tagesaktuell auf der Website angezeigt werden. Nun kann aus dem Core-Team heraus eine Teilsumme für ein Projekt „beantragt“ werden. Durch einen internen Abstimmungsmodus wird sichergestellt, dass eine Mehrheit des Core-Teams seine Zustimmung dazu geben muss.

Eine Abstimmungsmöglichkeit (bzw. Mitbestimmungsmöglichkeit) durch die „Longtime Supporter“ findet allerdings nicht statt.

IMG_4158 IMG_4159

Next steps

Die Meet Neos ist nicht als einmalige Veranstaltung geplant, sondern soll – so Sven Ditz – in allen Städten/Ländern veranstaltet werden, in denen sich ein Interessent findet, der die Organisation übernimmt. Etwas vergleichbar dazu ist die Meet Magento. Wir finden dieses Konzept extrem gelungen und notwendig, um Neos nach vorne zu bringen.

Die nächste Location ist daher schon festgelegt: Zürich/Schweiz. Als Termin ist bislang Oktober/November 2015 bekannt. Nähere Informationen finden sich auf der zugehörigen Website: https://meet-neos.com/zuerich.html 

Fazit

Ich habe solch ein Konzept schon seit Jahren im TYPO3-Universum vermisst und auch seit dem Start von Neos CMS im Jahr 2013 propagiert. Gut, dass es nun endlich gestartet wurde. Die Veranstaltung überzeugte mich auf der ganzen Linie und war – trotz des kurzen Organisationszeitraums von nur 7 Wochen sehr professionell. Die Verpflegung war zudem sehr lecker. Und schließlich war die Präsentation von Sven Ditz kurzweilig und originell. Hat wirklich Spaß gemacht!

Da ich auf vielen Veranstaltungen unterwegs bin, ist mir der eine oder andere Vortrag bereits bekannt gewesen. Die Power Cases hätten zudem mehr auf die Fähigkeiten von Neos eingehen können (und etwas weniger Werbung für den Kunden). Einige Werbeblöcke für die präsentierenden Firmen hätten zudem etwas geschickter versteckt werden können 😉

Wir als pluswerk wollen auf das Format auf jeden Fall unterstützen und sind sicherlich bei der nächsten Veranstaltung dabei! Wir freuen uns auf die nächste Meet Neos!

 

 

International PHP Conference 2015: Neos CMS – Next Generation CMS

ipc15-neos

Am 07.-11.06.2015 fand in Berlin im Hotel Maritim die unter PHP-Entwicklern sehr beliebte Konferenz „International PHP Conference IPC“ statt.

Patrick Lobacher hat dort einen Vortrag zum Thema “TYPO3 Neos – CMS der nächsten Generation“  gehalten. Am 18.05. 2015 allerdings wurde bekanntgegeben, dass TYPO3 Neos aus der TYPO3 Association austritt – daher wurde LastMinute der Vortrag zun „Neos CMS“ (dem neuen Namen) geändert.



Bei Slideshare selbst kann man sich den Vortrag auch als PDF herunterladen.

Viel Spaß damit :-)

TYPO3 Neos 1.2.0 – Das Kompendium auf über 360 Seiten

Bildschirmfoto 2014-11-23 um 11.36.38

Am 14.11.2014 wurde die erste Beta-Version von TYPO3 Neos 1.2.0 veröffentlicht – daher habe ich natürlich das TYPO3 Neos Kompendium auch entsprechend aktualisiert. Weitere 30 Seiten sind damit hinzugekommen – mittlerweile ist das Kompendium 360 Seiten stark.

Das ist neu:

  • Aktualisierung auf TYPO3 Neos 1.2.0 beta1
  • Ausführliches Changelog
  • Informationen zu „Vor-Konfigurierte Neos Server bei Amazon Web Services (AWS)“ (Danke an Michael Schams!!)
  • Content-Dimensions / Translations
  • Überarbeitung aller Code-Beispiele auf die aktuelle Version

Download / Slideshare:

Wie immer könnt Ihr Euch  das Kompendium entweder direkt herunterladen oder aber bei Slideshare ansehen:

Download

Slideshare

Viel Spaß mit dem Kompendium!

Aktualisierung: TYPO3 Neos Kompendium 1.1.0

ScreenNeosKompendium110

Am 19.06.2014 wurde die Version TYPO3 Neos 1.1.0 veröffentlicht. Wichtigstes Feature in dieser Version ist der flexible Content Cache, mit dessen Hilfe man sein TYPO3 Neos enorm beschleunigen kann.

Einen ausführlichen Artikel über die Neuerungen findet sich hier: http://neos.typo3.org/news/typo3-neos-1-1-beta-1-released.html

Wie zu den bisherigen Versionen auch, habe ich das Neos Kompendium komplett überarbeitet und auf die neue Version aktualisiert. Herausgekommen sind 320 Seiten geballtes TYPO3 Neos Wissen.

Insgesamt wurde das TYPO3 Neos Kompendium bereits über 30.000 Mal herunter geladen bzw. bei Slideshare angesehen. Wow!

Viel Spaß damit!

 

Download: TYPO3 Neos 1.1.0 Kompendium

Slideshare: TYPO3 Neos 1.1.0 Kompendium

Screenguide 21 – TYPO3 Neos

screenguide21

Die aktuellen Ausgabe des “SCREENGUIDE” Magazin 21 / 2014 enthält einen Artikel von Patrick Lobacher zum Thema „TYPO3 Neos in der Praxis“.

TYPO3 Neos in der Praxis

Im Dezember 2013 ist nach siebenjähriger Entwicklungsarbeit der neue Spross aus dem Hause TYPO3 in finaler Version erschienen: Neos. Damit bekommt der Markt der Content–Management-Systeme im Bereich Enterprise Open Source einen neuen Mitspieler – ausgestattet mit modernster Technik und Architektur und bereit den Markt aufzumischen. Was aber leistet das System und auf welche Features müssen Sitebuilder noch warten? Und was bedeutet das für den Praxiseinsatz von TYPO3 Neos.

Ich wünsche allen Leser viel Spaß beim Lesen des Artikels und freue mich bereits jetzt auf das zahlreiche Feedback!

Magazin: SCREENGUIDE
Ausgabe: 21 / 2014
Erscheinungsdatum: 17.03.2014
Verlag: Weka Media Publishing GmbH
Website: http://www.screengui.de

web & mobile DEVELOPER 04 / 2014

wmd_0414

Die aktuellen Ausgabe des “web & mobile DEVELOPER” Magazin 04/2014 enthält einen Artikel von Patrick Lobacher zum Thema „TYPO3 Neos – Erweiterung des Systems“ (Teil 2 von 3) und zu den Neuerungen in „Bootstrap 3.1“.

TYPO3 Neos – Erweiterung des Systems

In der letzten Ausgabe haben wir gezeigt, wie man mit TYPO3 Neos und den darin enthaltenen Bordmitteln eine HTML-Seite samt Menüs integriert. In diesem Artikel soll es nun darum gehen, wie man das System nun mit eigenen Plugins erweitert.

Ich wünsche allen Leser viel Spaß beim Lesen des Artikels und freue mich bereits jetzt auf das zahlreiche Feedback!

Magazin: web & mobile DEVELOPER
Ausgabe: 04 / 2014
Erscheinungsdatum: 13.03.2014
Verlag: Neue Mediengesellschaft Ulm mbH
Website: http://www.webundmobile.de/

DWX – Developer Week 2014 – Ankündigung

DWX2014_Banner650x250_statisch

Developer Week 2014 vom 14.-17. Juli 2014 in Nürnberg – Die Entwickler-Konferenz für Mobile, Web und .NET

DWX_2014_BannerSPEAKER

Die Developer Week (DWX) bündelt vom 14.-17. Juli 2014 in Nürnberg die bekannten Veranstaltungsformate WDC (Web Developer Conference), MDC (Mobile Developer Conference) und DDC (.NET Developer Conference) in einer Woche und an einem Ort.

Renommierte Experten präsentieren den Teilnehmern an vier Tagen die neuesten Technologien und elementaren Grundlagen – aus der Praxis für die alltägliche Praxis.

Workshops vertiefen das neu gewonnene Wissen, Abendveranstaltungen in lockerer Atmosphäre bieten Gelegenheit zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

Die DWX richtet sich an Entwickler von Web-Applikationen, Content- und Online-Manager, Agenturen und Webmaster, .NET, Visual Basic, C++, VBA Softwareentwickler und Mobile-Entwickler. Präsentiert wird die Veranstaltung von den Fachmagazinen dotnetpro und der web & mobile developer der Neue Mediengesellschaft Ulm.

Weitere Informationen zu Programm, Referenten und Anmeldung unter http://www.developerweek. de/

 

Advisory Board

Ich habe (wie schon letztes Jahr) die Ehre und Freude, dem Advisory Board der DWX beizuwohnen, dem hochrangige Experten wie Stefan Priebsch, Golo Roden, Pierre Joye, Benno Bartels u.a. angehören. Unsere Aufgabe war es, die über 250 Vorträge und 10 Workshops (von über 200 Speakern) zu bewerten und zu bestimmen, die letztendlich zugelassen wurden.  Ich persönlich war dieses Jahr für den Themen-Track „Responsive Webdesign“ zuständig, der wirkliche spannende Vorträge und Referenten zu diesem sehr wichtigen Thema zusammenbringt.

Das komplette Konferenzprogramm findet sich hier: Download Konferenzprogramm

Hier geht es zur Anmeldung

 

Themen Track „Responsive Webdesign“

Der Themen-Track findet am 15.07.2014 mit folgender (vorläufiger) Agenda statt:

 

Session: „Responsive Webdesign verkaufen“

Am 15.07.2014 von 10:30 – 11:30 Uhr werde ich einen Vortrag mit dem Titel „Responsive Webdesign verkaufen“ halten:

Responsive Web Design ist in aller Munde, und auch die technischen Möglichkeiten scheinen nahezu komplett, um dies auch technisch hochwertig umzusetzen. Und trotzdem scheitern eklatant viele RWD-Projekte. Dies liegt vor allem am Workflow, der ein Umdenken in allen Positionen erfordert. Das klassische Modell, in dem erst das PSD erstellt wird und dann angefangen wird zu programmieren, scheint nicht mehr zu funktionieren. Und dies ist auch logisch, wenn man sich den RWD-Workflow einmal genauer ansieht. Der Vortrag geht auf alle „kaufmännischen“ Aspekte von RWD ein, von der Planung über den Prozess bis hin zu Vertragsdetails.

 

Session: „TYPO3 Neos – Next Generation CMS“

Am 15.07.2014 von 13:45 – 14:45 Uhr werde ich einen Vortrag mit dem Titel „TYPO3 Neos – Next Generation CMS“ halten:

Das Open Source Enterprise CMS TYPO3 Neos hat im Dezember 2013 das Licht der Welt erblickt. Aber was leistet dieser Newcomer in einer Welt der etablierten Systeme und wie unterscheidet es sich vom Mitbewerb? Welche technischen Komponenten bilden das Fundament und was ist notwendig um möglichst einfach und schnell den Einstieg zu bekommen? Wo sind die Stärken und wo die Schwächen dieses innovativen Systems? Show-Cases bereits realisierter Websites und Portale runden den Vortrag ab. Für Entscheider und Entwickler gleichermaßen geeignet.